Ein Projekt von: aktuell.ru, RIA Nowosti und Echo Moskaus
Tagebuch - Deutsche Erinnerungen
Nach dem Not-Abitur an die Front - Hans-Joachim Eilhardt erinnert sich

April 1945. Es ist der erste Einsatz des 18-Jährigen, der gerade sein Not-Abitur abgelegt hat. "Ich saß in einem Brauerei-Gewölbe vor meinem Funkgerät, als ich die ersten Explosionen hörte", sagt der heute 78-jährige Jans-Joachim Eilhard. "Die Nähmaschinen hatten uns aufgespürt. Sie begannen fürchterlich zu hausen. "

Sirrrh, sirrrh, so klingt der Tod dem alten Herrn heute noch in den Ohren. Die Flugzeuge, spezialisiert auf Funkerstellungen, sind die Vorboten des Generalangriffs auf Berlin. Am 16. April wird ihn die Rote Armee beginnen. "Stundenlang legten sie ihre Bombenteppiche über unsere Stellung. Ich war schließlich völlig verzweifelt. " Eilhardt erinnert sich an schlotternde Glieder, an bleiche Gesichter und fiebrige Augen. Es sind halbe Kinder, die die Generäle jetzt an vorderster Front verfüttern.

Dass das Schlimmste noch bevorsteht, ahnt keiner. Eilhardt: "Ende April landeten wir mitten im Hexenkessel, in Berlin. " Von Bohnsdorf aus kämpft sich die Panzerdivision durch Berlin. Köpenick, Karlshorst, Tempelhof geht die Route. Jede Stellung können sie nur ein paar Stunden halten. Am Alex wird ein Deserteur erschossen, er will sich zu den Russen schleichen. Nach einer Nacht am Olivaer Platz hört Eilhardt vom Tod des "Wahnsinnigen" im Führerbunker.

Er schließt sich einer Kolonne in Richtung Spandau an. "Aber an der Havel war Schluss, Stau. Drüben standen die Russen mit schwerem Gerät. Mit meinen Freund Paul kämpfte ich mich zu Fuß bis zur Brücke durch. " Dort versuchen die beiden Landser, auf ein Auto zu kommen, aber immer wieder stößt man sie von Bord: "Zu voll. " Ein Laster hat noch Platz weil er Benzin geladen hat. Eilhardt: "Aber es war ein Wunder, gerade als wir über die Brücke sausten, flogen statt der Granaten nur ein paar Kugeln. " Drüben legt Eilhardt die Uniform ab. Er ist draußen aus dem Hexenkessel.

Autor: Nike Köpf

Mit freundlicher Genehmigung des Berliner Kuriers.

Quelle: „Berliner Kurier“, www.Berlin.Online.de/berliner-kurier


Alle deutschen Erinnerungen
Kriegsende-Banner für Ihre Website

Dies ist ein Projekt von Russland-Aktuell, RIA Nowosti und Radio Echo Moskaus
Weitere Verwendung im Internet nur mit Quellenangabe und Link zu
kriegsende.aktuell.ru
© .RUFO; © RIA Nowosti