Ein Projekt von: aktuell.ru, RIA Nowosti und Echo Moskaus
SowInformBüro berichtet
Die Lage an den Fronten am 24. November 1944

Unterstützt durch Schiffe der Baltischen Rotbanner-Flotte beendeten die Streitkräfte der Leningrader Front im Ergebnis verbitterter Kämpfe am 24. November die Räumung der Insel Saaremaa (Ösel) vom Gegner. Die Insel war von den Deutschen in einen Stützpunkt verwandelt worden, der die Zugänge zur Rigaer Bucht deckte. Somit ist das Territorium des Sowjetischen Estlands vollständig von den deutschen Eroberern befreit. Die Luftwaffe der Baltischen Rotbanner-Flotte flog am Südende der Insel Saaremaa (Ösel) Angriffe auf gegnerische Schiffe. Im Ergebnis wurden ein Zerstörer, ein Küstenwachschiff und zwei Kutter versenkt; durch Volltreffer dreier Bomben wurde ein schwerer Kreuzer beschädigt sowie zwei Küstenwachschiffe und ein Landungsboot beschädigt.
Am 23. November haben unsere Streitkräfte 32 deutsche Panzer getroffen und vernichtet. In Luftkämpfen und durch Artilleriefeuer wurden 70 Flugzeuge des Gegners abgeschossen.


In der Tschechoslowakei, nordwestlich und westlich der Stadt Tschop rücken unsere Streitkräfte kämpfend weiter vor. Der Gegner versuchte, die sowjetischen Truppen an Wasserläufen aufzuhalten, die sich wegen der zurückliegenden Regenfälle in schwer zu überschreitende Hindernisse verwandelten. Unsere Infanteristen und Artilleristen, überwandten den verbissenen Widerstand der Deutschen, rückten vor und besetzten mehrere Ortschaften. Auf dem Schlachtfeld blieben viele feindliche Tote zurück. Fünf deutsche Panzer und zwei Selbstfahrlafetten gingen in Flammen auf. Unter den eroberten Trophäen sind 22 Geschütze, 16 Granatwerfer und 45 Maschinengewehre. 600 deutsche und ungarische Soldaten und Offiziere wurden gefangen genommen.

In Ostpreußen versuchten die Deutschen erfolglos an einer Reihe von Abschnitten Aufklärung zu betreiben. Unsere vordersten Einheiten erschossen im Laufe eines Tages bis zu einer Kompanie Hitleristen. Die sowjetische Luftwaffe flog Bomben- und Sturmangriffe auf die deutschen Versorgungswege. Unsere Flieger zerstörten vier Lokomotiven, zehn Eisenbahnwaggons und einige Automobile. Ein Aerostat des Gegners wurde abgeschossen.



SowInformBüro

Zum kompletten Frontbericht von SowInformBüro auf Russisch geht es hier >>>


Alle deutschen Übersetzungen der SowInformBüro-Berichte >>>
Kriegsende-Banner für Ihre Website

Dies ist ein Projekt von Russland-Aktuell, RIA Nowosti und Radio Echo Moskaus
Weitere Verwendung im Internet nur mit Quellenangabe und Link zu
kriegsende.aktuell.ru
© .RUFO; © RIA Nowosti