Ein Projekt von: aktuell.ru, RIA Nowosti und Echo Moskaus
Veranstaltungen
Hochschulprojekt zum Kriegsende in Frankfurt

St. Petersburg. Die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder nimmt unter dem Titel „Russland und Deutschland: Historische Bilder und Zukunftsvisionen“ ein internationales Hochschulprojekt auf. Die Hauptfragen dabei sind: Kann unsere Welt ohne Kriege und Konflikte existieren? Wie prägen Erinnerungen und mentale Bilder unsere Wahrnehmung vom Anderen? Welche Geschichte formt die Gegenwart? Initiiert wurde das Projekt von deutschen und russischen Wissenschaftlern und Studierenden.

Zum 60. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs im Jahr 2005 soll ein Projekt durchgeführt werden, dass aktuelle und geschichtlich relevante Fragen zu Krieg, Terror und Menschenrechten in Russland und Deutschland thematisiert. Gegenseitiges Verständnis und kulturelle Toleranz in der Gegenwart setzt eine intensive Auseinandersetzung mit der gemeinsamen Geschichte voraus, in der oft die Wurzeln für ethnische Stereotype, Vorurteile und Missverständnisse liegen.

db_title=Site des internationalen Hochschulprojekts&elinkb2[]=http://www.historische-bilder.com/&elabelb2[]=Historische Bilder&elinkb2[]=&elabelb2[]=&elinkb2[]=&elabelb2[]=&elinkb2[]=&elabelb2[]=&elinkb2[]=&elabelb2[]=&db_target=_self&db_align=left&db_class=red Ziel des Projektes ist es, Vorurteile durch historische Forschung, über Diskussionen und wissenschaftliche Kooperation zwischen deutschen und russischen Universitäten abzubauen. Schwerpunkt der Auseinandersetzung wird dabei der Zweite Weltkrieg und seine Folgen in Russland und Deutschland sein. Mit Blick auf die Verbesserung und Intensivierung der Beziehungen beider Staaten soll vor allem ein breiter Meinungsaustausch der jüngeren Generation angeregt werden.

In jeweils parallel ablaufenden Seminaren im Wintersemester 2004/05 und im Sommersemester 2005 an der Viadrina in Frankfurt (Oder), der Staatlichen Universität Iwanovo, der Wjatkaer Staatlichen Humanitären Universität Kirow und der Moskauer Staatlichen Universität für internationale Beziehungen werden sich russische, deutsche, polnische, litauische und ukrainische Studenten mit dem Thema auseinandersetzen. Ihre Forschungsergebnisse werden sie auf zwei großen studentischen Konferenzen im April 2005 in Iwanovo bzw. im Juni 2005 an der Viadrina präsentieren. Die jeweils besten Arbeiten werden in einer Publikation veröffentlicht.

Das Rahmenprogramm der Projektes an der Viadrina sieht die Durchführung zweier Blockseminarveranstaltungen im November 2004 und im Januar 2005, den Empfang der russischen Kooperationspartner in Frankfurt/Oder, Vorträge von Historikern, Gespräche mit Zeitzeugen, sowie Besuche von Ausstellungen und Museen im Raum Berlin-Brandenburg vor. Die wissenschaftlichen Beiträge, die Zeitzeugengespräche und die Museenbesuche sind öffentlich und können auch von Nicht-Seminarteilnehmern wahrgenommen werden.

Finanzielle Unterstützung leistet die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“. (sb/.rufo, nach einer Presseerklärung der Viadrina Frankfurt/Oder)



Alle veranstaltungen
Kriegsende-Banner für Ihre Website

Dies ist ein Projekt von Russland-Aktuell, RIA Nowosti und Radio Echo Moskaus
Weitere Verwendung im Internet nur mit Quellenangabe und Link zu
kriegsende.aktuell.ru
© .RUFO; © RIA Nowosti